Belastungen verschiedenster Art („Stress“) führen zu immer wieder auftretenden Spannungszuständen und im Laufe der Zeit zu chronischer vegetativer Dysbalance und Muskelverspannungen. Die Indikativgruppe „Progressive Muskelentspannung“ (PME) vermittelt ein Verfahren, bei dem durch die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen eine verbesserte Körperwahrnehmung und ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht werden sollen. Zudem können durch die Entspannung der Muskulatur auch andere Zeichen körperlicher Unruhe sowie Schmerzzustände reduziert werden.