Das Pflegeteam, bestehend aus Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Krankenpflegern sowie Kinder­krankenpflegerinnen und -pflegern, ist die Berufsgruppe, die 24 Stunden am Tag im Haus vertreten ist, u.a. in der Nacht mit einem Bereitschaftsdienst.

Das Pflegeteam ist nicht nur in medizinisch-pflegerischer Funktion tätig, wie dem Ausarbeiten medizinischer und therapeutischer Anordnungen, Medikamentenausgaben, Blutentnahmen, oder Vitalwertekontrollen, sondern übernimmt auch weitere Aufgaben im psychosomatisch-therapeutischen Bereich.

Das Pflegeteam erhebt Pflegeanamnesen, erstellt Pflegeplanungen, ist für die Betreuung und Beobachtung der Patienten zuständig, gewährleistet als erste  Anlaufstelle Einzelbetreuung in Krisensituationen und leitet Kriseninterventionen ein, auch in Gefährdungssituationen, es führt entlastende und orientierungsgebende Gespräche und hilft bei der Gestaltung der Tagesstruktur.

Dabei arbeitet es u.a. mit Stabilisierungsübungen (z.B. Aromatherapie, modifizierte Klopftechnik, imaginative Übungen) in Zusammenarbeit mit den therapeutischen Berufsgruppen.

Dieses breite Aufgabenspektrum fördert außerordentlich die Fähigkeit und Bereitschaft unserer Patientinnen und Patienten, sich in Problemsituationen mitzuteilen und aktiv und gemeinsam nach guten und geeigneten Stabilisierungs­strategien zu suchen.